Altmetall

Altmetall wird auf den Recyclinghöfen und bei Straßensammlungen entgegengenommen. In die Altmetallsammlung gehören alle Gegenstände, die hauptsächlich aus Metall bestehen (Aluminium inbegriffen).


Das ist Altmetall

  • Autoteile einzeln wie Felgen, Auspuff
  • Bügelbrettgestell
  • Elektrogroßgeräte wie Herde, Spülmaschinen, Waschmaschinen
  • Fahrrad ohne Reifen
  • Möbel aus Metall
  • Ofen ohne Schamottesteine
  • Ölofen-Tank leer, Schwimmer ausgebaut
  • Öltank leer und aufgeschnitten
  • Pfannen und Töpfe
  • Rasenmäher ohne Plastikhaube, ohne Öl und Benzin

Unsicher, wie Ihr Abfall entsorgt werden muss? Unser Abfall-ABC hilft weiter.


Maße und Mengen

Das Einzelstück darf nicht über 50 kg wiegen, maximal 1,50 Meter breit und 2 Meter lang sein.
Es werden nur haushaltsübliche Mengen bis 1 m³ pro Tag angenommen. Fässer, Tanks und Kanister über 5 Liter Rauminhalt werden nur angenommen, wenn sie rückstandsfrei und mindestens längsseits aufgeschnitten sind.

Straßensammlung

Stellen Sie Ihr Altmetall am Tag der Sammlung bis 6 Uhr morgens zur Abfuhr an die Straße, jedoch nicht früher als einen Abend vor dem Sammeltermin. Fässer, Tanks und Kanister über 5 Liter Rauminhalt werden nur mitgenommen, wenn sie rückstandsfrei und mindestens längsseits aufgeschnitten sind. Gegenstände, die noch aus anderen Materialien bestehen, zerlegen Sie bitte, soweit wie möglich, und geben die Teile zu den geeigneten Sammlungen. Alle Termine der Altmetallsammlungen finden Sie online in unserem Abfallkalender

Ist Ihr Altmetall am Abfuhrtag liegen geblieben? Bitte kontaktieren Sie uns am nächsten Tag.

Annahme Recyclinghöfe

Altmetall können Sie auch auf den Recyclinghöfen des Landkreises abgeben.