Aktuelle Meldungen

Deckel zu bei der Restmüllabfuhr


Nur normal befüllte Restmüllbehälter werden bei der Abfuhr verlässlich geleert.

Geschlossene Deckel bei den Mülltonnen verhindern –gerade bei den sommerlichen Temperaturen– unangenehme Gerüche. Auch Verschmutzungen durch herausfallenden Abfall können so vermieden werden. Zudem sind die geschlossenen Deckel ein wichtiger Aspekt im Arbeitsschutz für die Müllwerker, da sich überfüllte und zu schwere Behälter aus der Schüttung lösen und herunterfallen können. Auch durch herausfallende Abfälle besteht Verletzungsgefahr. Da die Gebühr für die Leerung der Müllgefäße sich nach dem Gefäßvolumen richtet, gewährleistet ein geschlossener Deckel die Gebührengerechtigkeit und ist daher in der Abfallwirtschaftsatzung des Landkreises vorgeschrieben.

Deshalb können und sollen nicht geschlossene Behälter von den Müllfahrzeugen nicht geleert werden. Zur Information für den Behälternutzer werden diese Gefäße mit einem roten Aufkleber mit der Aufschrift „zu voll" versehen. Der Nutzer hat dann die Möglichkeit, das zu viel an Müll aus dem Behälter zu entnehmen und an der folgenden Leerung 2 Wochen später in einem Blauen Abfallsack der Abfallwirtschaft zur Abholung bereit zu stellen. Eine Nachfahrt überfüllter Behälter ist nicht möglich.

Nach der Einführung der Biotonne und der Umstellung auf die 14-tägliche Restmüllabfuhr haben viele Haushalte reagiert und eine Biotonne angeschafft, mit deren Hilfe sie Restmüll verringern und so mit ihrer ursprünglichen Tonne weiterhin auskommen. Zusätzlich werden hier Leerungsgebühren gespart.

Haushalte, die trotz einer Biotonne nicht mit der Größe ihrer Restmülltonne auskommen und wiederholt den Deckel nicht richtig schließen können, sollten eine größere Restmülltonne bestellen. Sowohl Biotonnen als auch größere Restmüllgefäße können auf der Homepage der Abfallwirtschaft Landkreis Lörrach www.abfallwirtschaft-loerrach-landkreis.de schnell und einfach bestellt werden.

Einmalige Mehrmengen von Restmüll zum Beispiel durch Feste oder Familienbesuch lassen sich am besten mit Hilfe der blauen Müllsäcke der Abfallwirtschaft bewältigen, die bei der Restmüllabfuhr mitgenommen werden. Eine Übersicht aller Verkaufsstellen im Landkreis ist ebenfalls auf der Homepage abrufbar.

Für Reklamationen und KundenanfragenServicecenter Kontakt ohne Adresse