Schadstoffe

Das gehört in die Schadstoffsammlung (mit Angabe der maximalen Gesamtmenge)
Autopflegemittel Rost-, Frost- u. Unterbodenschutzmittel, Antibeschlagmittel, Entfroster bis 3 kg
Batterien jeder Art (ohne Pfandrückgabe) bis 3 kg
Düngemittel bis 20 kg
Frittierfette und Frittieröle, Speiseöle (Verpackung kleiner als 30 Liter) bis 30 kg
Hobby- und Laborchemikalien bis 5 kg, max.
15 Gebinde
Holzschutz- und Holzbehandlungsmittel bis 10 kg
Kosmetikartikel Nagellackentferner, Reinigungsmittel, Waschmittel, Desinfektionsmittel, Spiritus bis 5 kg
Leuchtstoffröhren/ Energiesparlampen bis 100 Stück
Lösungsmittel, Verdünner bis 25 kg
Lösungsmittelhaltige Produkte Farb- u. Lackreste, Klebstoff, Kunstharze, Kitte, Spachtel, Fugendichtmittel, Abbeizmittel bis 25 kg
Metall- und Kunststoffverpackungen mit schädlichen Anhaftungen bis 5 kg
Nicht entleerte Spraydosen mit Treibgas, Schimmelentferner bis 3 kg
Ölhaltige Abfälle, Ölfilter, ölverunreinigte Lappen und Behältnisse bis 5 kg
PCB-haltige Abfälle, Kondensatoren, Radiatorenöl bis 5 kg
Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel bis 20 kg
Pflegemittel für Leder, Möbel und Schuhe bis 3 kg
Putzmittel für Metall, Backofen, Herde und Grillgeräte, Entkalker bis 3 kg
Quecksilberhaltige Abfälle, Energiespar- und Projektorenlampen, Manometer, Thermometer bis 0,5 kg
Das gehört nicht in die Schadstoffsammlung
Altöl Muss der Händler zurücknehmen, bitte Quittung aufbewahren
Asbesthaltige Abfälle/ Künstliche Mineralfaser (KMF) Weitere Infos (PDF)
Autobatterien Über den Händler entsorgen
Dispersionsfarbe Leere Eimer in den Gelben Sack, Farbreste eintrocknen lassen (Hausmüll)
Druckgasflaschen Weitere Infos (PDF)
Feuerlöscher über den Händler oder Lieferanten entsorgen
Glühbirnen, Halogenbirnen Restmüll
Infektiöse, krankenhausspezifische Abfälle Weitere Infos folgen
Sprengstoffe, Feuerwerkskörper, Kampfmittel, radioaktive Stoffe Weitere Infos folgen
Medikamente Restmüll

Mengen

Die Gesamtmenge der abgegebenen Schadstoffe darf 100 kg nicht überschreiten.
Achtung: Schütten Sie auf keinen Fall mehrere Schadstoffe zusammen! Dabei können gefährliche und zum Teil explosive Mischungen entstehen.

Mobile Schadstoffsammlung

Je einmal im Frühjahr und Herbst können Sie an 32 Orten im Landkreis gefährliche und schadstoffhaltige Abfälle direkt beim Schadstoffmobil der Abfallwirtschaft kostenlos entsorgen. Schadstoffe aus Haushalten, Kleingewerbebetrieben und öffentlichen Einrichtungen werden nur in kleinen, nicht nachweispflichtigen Mengen angenommen. Bitte die Abfälle dem Personal direkt und nur in fest verschlossenen, auslaufsicheren Behältern übergeben. Die Behälter dürfen nicht entleert werden.


Monatliche Annahme

Von Februar bis Dezember können jeden ersten Freitag im Monat von 8:00 bis 12:00 Uhr Schadstoffe auf der Kreismülldeponie Scheinberg angeliefert werden. Die Abgabe von Schadstoffen ist kostenlos.

GRS Batterien

GRS Batterien Sammelkarton Batterien bitte keinesfalls in den Hausmüll werfen! Altbatterien und Akkus müssen fachgerecht entsorgt werden. Daher sind Hersteller und Händler verpflichtet, verbrauchte Batterien zurückzunehmen. Dafür stehen in den meisten Läden die grünen Boxen des Gemeinsamen RücknahmeSystems GRS Batterien bereit. Sie können die Batterien ebenfalls auf einem unserer Recyclinghöfe abgeben.

Andere Entsorger für Schadstoffe

Größere Mengen und Stoffe, die gegebenenfalls nicht über die Schadstoffsammlung entsorgt werden dürfen, können kostenpflichtig über private Firmen fachgerecht entsorgt werden.

Blum Kurt GmbH

H. Gehring u. Söhne Entsorgung GmbH

REMONDIS Industrieservice GmbH & Co. KG Niederlassung Schopfheim

REMONDIS Industrieservice GmbH & Co. KG

Symbolbild Schadstoffe