Kostenpflichtige Entsorgung


Altholz, das aufgrund von Schadstoffbelastungen nicht in die Altolzsammlung gegeben oder auf den Recyclinghöfen abgegeben werden darf, fällt überwiegend bei Umbaumaßnahmen von Gebäuden und Wohnungen an. Hier gelten besondere Anforderungen an die Dokumentation, Entsorgung und Nachweisführung.

Besonders belastetes Altholz (Entsorgungsgruppe 2)
  • Gartenmöbel aus Holz
  • Holzfußböden, -wandverkleidungen, -türen und -treppen aus dem Außenbereich
  • Fensterläden, -rahmen und Rollläden aus Holz
  • Konstruktionshölzer wie Dachsparren, Dachlatten oder Holzfachwerk-Holzdecken, die behandelt wurden
  • Imprägnierte Hölzer
  • Eisenbahnschwellen, Holzmasten, Palisaden und Zäune aus Holz
  • Verfaultes oder verbranntes Holz


Kostenpflichtige Abgabemöglichkeiten

Neben der kostenpflichtigen Annahme von schadstoffbelastetem Altholz bei der Kreismülldeponie Scheinberg, nehmen auch spezialisierte Entsorgerfirmen belastete Hölzer kostenpflichtig an:

REMONDIS GmbH
Niederlassung Maulburg
Entsorgungsbetrieb
Feldbergstraße 16
79689 Maulburg
Tel. (07622) 66 68 3 0
Fax (07622) 66 68 3 20
 
 
REMONDIS GmbH &. Co. KG
Rheinstraße 29
79576 Weil am Rhein
Tel. (07621) 16 36 18 0
Fax (07621) 16 36 18 29
  
 
RZW GmbH
Recycling Zentrum Wiesental GmbH
Wiesenstraße 22
79585 Steinen
Tel. (07627) 92 22 05
Fax (07627) 92 22 06